Die Österreichische Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft (ÖH) ist die gesetzliche Interessensvertretung aller Studierenden, die gesetzlich verankerte Mitbestimmungsrechte an den Universitäten hat. Jede und jeder Studierende ist mit der Zulassung und der damit verbundenen Entrichtung des Mitgliedsbeitrages (derzeit € 18,-) Mitglied der ÖH.

Unsere Hauptaufgabe ist die Vertretung der studentischen Interessen gegenüber den Lehrenden und der Öffentlichkeit sowie Information und Service für Studierende. Wir engagieren uns aber auch in allgemeinpolitisch relevanten Bereichen, was in unseren Referaten Ausdruck findet. Um die Interessen der Studierenden bestmöglich vertreten zu können, gliedert sich die ÖH in insgesamt drei Ebenen: Bundesvertretung, Universitätsvertretung und Studienvertretung. Im Rahmen der studentischen Selbstbestimmung entscheiden die Studierenden selbst, welche Kolleginnen und Kollegen die Vertretung ihrer Interessen wahrnehmen sollen. Bei den ÖH Wahlen werden alle zwei Jahre die Mandatarinnen und Mandatare von allen Studierenden neu gewählt.